Digitaler Unterricht

Individuelle Förderung, Kollaboration und Kommunikation sind die Grundsätze, nach denen die Heinrich-Schickhardt-Schule Freudenstadt digitalen Unterricht gestaltet.
Als eine Projektschulen des Landes Baden-Württemberg stellen wir hier auf dieser Seite vor, wie wir Digitales Lernen ermöglichen um umsetzen.

Einen kurzen Überblick über unseren Schulalltag erhalten Sie in den unten gezeigten Filmen.

Image
Image
Image

Hightech und Tannenduft

Die Heinrich-Schickhardt-Schule ist eine Schule des Landkreises Freudenstadt.

Mitten im Schwarzwald ist der Landkreis Freudenstadt Sitz vieler mittelständischer Weltmarktführer.

Aktuelle Zaheln

An der HSS sind im Schuljahr 2018/2019 mit Tablets ausgestattet....

0
Klassen
0
Schülerinnen und Schüler
0
Lehrerinnen und Lehrer

Die Projekte

An der Heinrich-Schickhardt-Schule sind momentan drei Teilprojekte aktive, die sich mit dem Einsatz von digitalen Lernmitteln im Unterricht befassen. Alle drei Projektteams arbeiten miteinander.
Trotz untschiedlicher Zielgruppen verfolgen alle das gleiche pädagogische Konzept.

Die Projekte wurden bzw. werden wissenschaftlich in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg begleitet.

Die Projektteams, die sich regelmäßig treffen sind an der Heinrich-Schickhardt-Schule neben der Konzeption von modernen Unterrichtsmethoden auch zuständig für Fortbildungsveranstaltungen des Kollegiums.

Tablets am Technsichen Gymnasium

Tablets am Technsichen Gymnasium

Im Schuljahr 2015/16 wurde nach der erfolgreichen Bewerbung als Projektschule des Projektes "tabletBS" die erste Tabletklasse im Profil "Infomationstechik" eingeführt. Mit der Hilfe der finanziellen Förderung über insgesamt 75.000 € konnte der Grundstein für die Digitalisierung an der HSS gelegt werden.

Im April 2018 verließen die ersten Abiturienten, die außschließlich papierlos unterrichtet wurden die HSS.

Auch wenn zwischenzeitlich ist die Förderung des Landes ausgelaufen ist, läuft der Tabletunterricht bei uns weiter bzw. wird sogar ausgebaut. Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden alle drei Profile des Technischen Gymnasiums an der Heinrich-Schickhardt-Schule als Tabletklasse geführt.

Ansprechpartner für den Tabletunterricht am TG sind Katharina Müller und Andreas Fuchs

Tablets in der Berufsschule: Mechatroniker/in

Tablets in der Berufsschule: Mechatroniker/in

Nur ein Jahr nach dem Projektstart am TG startete das Kultusministerium ein weiteres Tabletprojekt unter dem Namen "tabletBS.dual", welches Tablets in die Duale Berufsausbildung integrieren soll.
Dank der hervorragenden Beziehungen zu unseren Ausbildungbetrieben konnte das Projekt erfolgreich mit zwei Klassen starten.
Ansprechpartner für das Tabletprojekt bei den Mechatronikern/innen ist Robert Reinhardt,

Tablets in der Berufsschule: Elektroniker/in

Als einzige Schule Baden-Württembergs war es uns gelungen beim Projekt tabletBS.dual sich erfolgreich auf einen zweiten Ausbildungsberuf zu bewerben. Im Schuljahr 2017/18 startete die erste Klassen mit den Ausbildungsberufen "Elektroniker/in für Automatisierungstechik" und "Elektroniker/in für Betriebstechnik"
Ansprechpartner für das Tabletprojekt bei den Elektroniker/innen ist Stefan Teufel.

Tablets in der Berufsschule: Industriemechaniker/in

Zum Schuljahr 2019/20 startet die HSS mit zwei Klassen im Ausbildungsberuf "Industriemechaniker/in" bzw. "Feinwerkmechaniker/in Maschinenbau."
Ansprechpartner für das ist hier Ingo Moosmann und Matthias Züfle.

Medien

Die folgenden Videoclips, die von Schülerinnen und Schülern erstellt wurden, zeigen die Aspekte des digitalen Alltags an unserer Schule.

Infovideo
Warum Tablets?
Digitale Ordnung
Alles in einem Gerät

Unser Pädagogisches Konzept

An dieser Stelle möglichen wir Sie über das pädagogische Konzept an Heinrich-Schickhardt-Schule informieren, welches für die Projekte im TG und an der Berufsschule weitgehend gleichermaßen gilt.

Das Tablet im Unterricht als zukunftsbefähigendes Lernmittel

Der Nachweis der eigenen Computerkompetenz gehört seit Jahren in weiterführenden Schulen, Hochschulen und Universitäten sowie der modernen Arbeitswelt zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft und beruflichen Aufstieg. In Wirtschaft wie Bildung ist der Einsatz passender Software Hauptpfeiler täglicher Arbeit und Kommunikation. 

Unterstützung im Unterricht

In allen Tabletklassen gilt der Grundsatz, dass die Tablets im Unterricht zu fast einhundert Prozent als Lernwerkzeug im Einsatz sind. Daher hatte das Lehrerteam hohe Anforderungen an die Geräte und an das technische System im Hintergrund. 

Das Tablet als Lernwerkzeug

Der Einsatz von Tablets im Unterricht eröffnet neue Möglichkeiten für individuelles und kooperatives Lernen, fördert die Medienkompetenz, ermöglicht differenziertes Lernen und greift die Lebenswirklichkeit der Schüler/-innen auf. Den Schülern/-innen steht nun 24/7 der dauerhafte Zugriff auf Dateien und Dienste zur Verfügung, somit wird eine durchgehende Lerngelegenheit gewährleistet.

In der Berufsausbildung

Der eigentliche Unterricht ändert sich kontinuierlich. In den Fächern Elektrotechnik und Metalltechnik werden mechatronische Systeme nicht nur theoretisch besprochen und berechnet, sondern auch in Simulationsprogrammen nachgebildet, verändert und untersucht.

Organisation des Schulalltags

Konsequenterweise wird an der HSS auch ein Digitales Klassenbuch für die Klassen genutzt. Die Schüler/-innen sehen so nicht nur ihren individuellen Stundenplan, sondern können jederzeit auch die Hausaufgaben und sonstige Klassentermine wie Klassenarbeiten rechtzeitig daraus ersehen.

VOICES

Unser Weg zur Digitalen Schule

07. September 2015

Erste Tabletklasse startet

Mit 20 Schülerinnen und Schülern startete die erste Tabletklasse am Technischen Gymnasium im Profil Informationstechnik

07. September 2015

12. September 2016

Ausdehnung des Projekts auf die Berufsschule

Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Ausbildungsbetrieben konnte Tablet in der Berufsschule im Ausbildungsberuf zur Mechatronikerin/zum Mechatroniker eingeführt werden.

September 2017

Weitere Berufe und Profile

Am TG startete erstmals eine Klasse im Profil Mechatronik als Tabletklasse. Ebenfalls wurde die Ausbildungberufe Elektroniker/in für Betriebstechnik und Elektroniker/in für Automatisierungstechnik mit Tablets ausgestattet.

September 2017

Juli 2018

Erste Tabletklasse hat das Abitur

Die erste Klasse, die 2015 den Grundstein für die Digitale Bildung an der HSS legte, verlässt die Klasse erfolgreich.

September 2018

Digitales Tagebuch schulweit

In allen Klassen, auch den Nicht-Tabletklassen, wurde das Digitale Tagebuch eingeführt.

September 2018

Oktober 2018

Ausgezeichnete Bildung

Die Heinrich-Schickhardt-Schule erhält die Auszeichnung "Digitale Schule" der Initiative "MINT Zukunft schaffen"

Januar 2019

Modernisierung der Klassenräume

In neun Klassenzimmern wurden die Kreidetafeln durch digitale Touchscreens ersetzt. Weitere werden folgen.

Januar 2019

12.03.2019

Auszeichnung als SmartSchool

Der Branchenverband Bitkom hat die HSS als einer derdeutschlandweiten Vorreiterschulen im Bereich der Digitalten Bildung ausgezeichnet.

September 2019

TG komplett papierlos

Zum Schljahr 2019/2020 wird auch das Profil Technik und Management in den Genuss des Tabletunterrichts kommen.

September 2019

September 2019

Neues Berufsfeld wird digital

Weitere Berufe werden ab dem Schuljahr 2019/2020 mit Tablets beschult. Zwei Klassen  Industriemechaniker/innen und Feinwerkmechaniker/innen Maschinenbau werden zu Tabletklassen. Insgesamt werden es im September 2019 22 Tabletklassen sein.

Technik

Nach dem Motto "Pädagogik vor Technik" wurden von den pädagogischen Verantwortlichen Anforderungen an die Technik gestellt. Diese wurden wie folgend darstellt erfüllt.
Ansprechpartner für die digitale Infrastruktur ist Thomas Frietsch.

Clouddienste

Sämtliche Dokumente und Dienste liegen in der Cloud. Als Cloudanbieter setzten wir hier auf Microsoft Office 365.

Die Daten sind hier sicher verwart und ein Zugriff auf diese ist jederzeit ortsunabhängig möglich.

Alle Daten sind verschlüsselt gespeichert. Ein Zugriff ist nur mittels 2-Faktor-Authentifizierung möglich.

Neben einem Speicherplatz für Daten bietet die Cloudlösung unter anderem die Kommunikationplattform Teams, die sich für die Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern, aber auch Schülern untereinander bewährt hat.

WLAN und Internet

WLAN steht in allen Räumlichkeiten der HSS zur Verfügung. Rund 80 Hotspots versorgen die Tablets mit mobilem Internet nach aktuellem technischem Standard.

Das WLAN-Netzwerk ist so gesichert, dass nur schuleigene Geräte darin genutzt werden können

Das WLAN-Netzwerk ist streng getrennt von allen anderen Netzwerken der Schule (insb. Verwaltungsnetz)

Der Zugriffs auf das Internet erfolgt über eigenen Internetzanschluss mit 1 Gbit/s Bandbreite

Tablets

An der HSS gibt es verschiedene Tabletmodelle. Die meisten laufen mit dem Betriebssystem Windows 10, haben eine andockbare Tastatur.

Wichtigstes Feature aus pädagogischer Sicht ist jedoch der Eingabestift. Mit ihm ist es möglich in der natürlichen Handschrift Aufschriebe zum Unterricht zu erstellen.

Alle Tablets verfügen über die notwendige Rechenpower um auch Spezialsoftware wie z. B. CAD-Anwendungen nutzbar zu machen.

Die Tablets werden zentral über das Mobile-Device-Management Microsoft Intune verwaltet.

07441 / 920 - 2401
hss@hss.fds-schule.de
Eugen-Nägele-Straße 40 | 72250 Freudenstadt
Image
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok